Monate: Januar 2014

Grimme-Preis Nominierung
für die „Volksvertreter“

Zum 2. Mal ist ein a+r film Grimme-Preis nominiert! Aktuell die „Volksvertreter“, nachdem schon die vorherige Produktion „Kongo Müller“ 2012 nominiert gewesen ist. Welch Freude! Eine in den grauen Potsdam-Januar hereinplatzende Neuigkeit, so unverhofft, so schön! Der Film macht seinen Weg, im Januar lief er in einer speziellen Schnittversion rund um die Welt – mit der Deutschen Welle. So entfernt er sich, man sieht ihm hinterher, staunt, er ist noch da, aber auch nicht mehr ganz; da ist Eigenleben, neue Projekte überlagern die alten; Zeit die sich in die Produktionsjahre fügt. Und dann sowas – wie diese schöne Nominierung. Merci, merci, merci.

13

Iron And Wine „Ghost On Ghost“; Wolfgang Herrndorf „Arbeit und Struktur“; Marcus Vetter und Michele Gentile „Der Chefankläger“.