Alle Artikel in: Sendetermin

Einladung zur Preview

„Buchenwald. Nächste Generation“
Preview und Sendetermin

Nach Dreh, Schnitt und Abnahme die finalen Termine: Durch die Vermittlung und Hilfe der Gedenkstätte Buchenwald gibt es in Weimar eine Preview unseres Films, und zwar ist diese am 28. Mai um 18.00 Uhr – der Eintritt ist frei. Lichthaus Kino im Straßenbahndepot, Am Kirschberg 4, 99423 Weimar Der Sendetermin unseres Films ist am 31. Mai um 22.20 Uhr auf 3sat. Hier der Link auf die 3sat-Website zum Film: http://www.3sat.de/page/?source=/dokumentationen/186309/index.html Und hier die Einladung zur Preview: Preview in Weimar Voilà!

Das Buchenwald-Projekt in Radio

  Für die Sendung Zeitfragen von Deutschlandradio Kultur ergab sich für mich die Chance über die Dreharbeiten des Filmprojekts Buchenwald und zu den Fragen der Darstellbarkeit des Grauens und der (vermeintlichen?) Authentizität des Ortes, also des ehemaligen KZ`s, im Rahmen eines Features zu reflektieren. Die Regie hatte Giuseppe Maio und der Redakteur ist Winfried Sträter. Die Sendung lief am 09. April 2016 und ist hier weiterhin zu hören: http://www.deutschlandradiokultur.de/historisierung-des-holocaust-wie-heute-noch-das-grauen-in.976.de.html?dram:article_id=350335

Eines von insgesamt 19 Schaufenstern in der Innenstadt von Bordeaux.

Buch unter Druck – eine Kontroverse

Unser neuer Film, zu sehen am 14. Oktober 2015, um 21.30 auf arte   Schon in den Anfängen der digitalen Zeiten wurde der Beginn einer papierlosen Welt verkündet und damit der Untergang des Buches prognostiziert. Seit dem sind nun schon einige Jahre vergangen, die Umsatzanteile digitaler Bücher sind mittlerweile eine Tatsache, große Buchhandelsketten und „der Buchhändler an der Ecke“ verschwinden, und Onlinehändler wie ‚amazon‘ stellen den Buchmarkt auf den Kopf. Das Buch in seiner klassischen Form wird heftig  in Frage gestellt. Genauso wie die dazu gehörigen Verlage und Buchhändler. Wozu Bücher? Wozu noch Buchhandlungen? Wozu Verlage, wenn es Selfpublishing gibt? Alles nur noch anachronistische Überbleibsel einer längst vergangenen analogen Zeit? Eine unlösbare Kontroverse, die unser Kultur- und Leseverständnis in Frage stellt.

AS6-1024x682

Wohnzimmer – Hinter diesen Fenstern

Eine 3sat Serie von Siegfried Ressel Das Wohnzimmer, die berühmten eigenen vier Wände, das Haus, das Loft, der Bauwagen, das Hausboot. Hier tobt das Individuum, hier steht es in keinem Wettbewerb, es muss sich keiner Gruppe zugehörig fühlen und darf stattdessen auf dem Sofa fläzen. Die Dinge des Lebens lagern sich derweil als Sedimente in Regalen ab. Bücher, Schallplatten und CDs als Erinnerungspfeiler der eigenen Vita. Die Wohnung als Bühne. Als Kulisse des privaten Seins. Als Schicksal. Stylisch, provisorisch, gemütlich, normal oder schrill. Räume voller Geschichten oder absichtsvoll entleert. Willkommen im „Wohnzimmer“!

cropped-IMG_7349.jpg

Volksvertreter am 04. und 05. September 2013 um 20:15 Uhr auf 3sat

Unser Filmprojekt „MdB“, bzw. „Volksvertreter“ ist abgedreht und wird am 04. und 05. September jeweils um 20:15 Uhr auf 3sat gesendet. Damit ist meine weit über ein Jahr währende filmische Begleitung der 5 Bundestagsabgeordneten Sylvia Canel, Thomas Feist, Heike Hänsel, Rolf Mützenich und Elisabeth Scharfenberg zu einem vorläufigen Ende gekommen.