Neueste Artikel

Grimme-Preis Nominierung
für die „Volksvertreter“

Zum 2. Mal ist ein a+r film Grimme-Preis nominiert! Aktuell die „Volksvertreter“, nachdem schon die vorherige Produktion „Kongo Müller“ 2012 nominiert gewesen ist. Welch Freude! Eine in den grauen Potsdam-Januar hereinplatzende Neuigkeit, so unverhofft, so schön!

Der Film macht seinen Weg, im Januar lief er in einer speziellen Schnittversion rund um die Welt – mit der Deutschen Welle. So entfernt er sich, man sieht ihm hinterher, staunt, er ist noch da, aber auch nicht mehr ganz; da ist Eigenleben, neue Projekte überlagern die alten; Zeit die sich in die Produktionsjahre fügt. Und dann sowas – wie diese schöne Nominierung. Merci, merci, merci.

13

Iron And Wine „Ghost On Ghost“; Wolfgang Herrndorf „Arbeit und Struktur“; Marcus Vetter und Michele Gentile „Der Chefankläger“.

Plessa.

Ein Film von Siegfried Ressel und Hannes Richter. Nach einer Idee von Siegfried Ressel und Sebastian Hattop. Kamera Sebastian Hattop, Christoph Rohrscheidt, Olaf Dorow, Siegfried Ressel. Ton, Schnitt und Musik Hannes Richter. Assistenz Emma Gräf. Ab Februar 2014.

Bundestagswahl 2013

Volksvertreter Nach der Ausstrahlung und nach der Wahl.

 Die Presse. Und wie!

Parlaments-Doku bei 3sat: Die scheuen Politiker – Medien – FAZ

Doku „Volksvertreter“: Wahlkampf mit Filterkaffee | Medien – Berliner ZeitungSystem

Bundestag: 3sat-Doku „Volksvertreter“ erzählt vom glanzlosen Abgeordneten-Alltag – Medien – Tagesspiegel

3sat-Doku über Abgeordnete im Bundestag – SPIEGEL ONLINE

epd

Und die Wahlergebnisse:

Weiterlesen